Quartierplan Bären: geringfügige Änderung

Öffentliche Auflage und Annahmebeschluss

Quartierplanung «Bären», Bezirk Gonten – geringfügige Änderung

Gestützt auf Art. 52 Abs. 3 sowie Art. 47 Abs. 1 und 2 des kantonalen Baugesetzes (BauG) wird die Änderung der Quartierplanung «Bären», Bezirk Gonten, öffentlich aufgelegt. Die geringfügige Änderung betrifft folgende Punkte der Quartierplanung «Bären» vom 17. Mai 2022:

  • - Situationsplan, Legende: Die Gärtlistrasse wird im Perimeterbereich als Platz markiert.
  • - Situationsplan: Die Spielfläche auf der Parzelle Nr. 24 «Roothuus» (Lage schematisch) verschiebt sich nach Nordosten, während sich die Parkflächen auf derselben Parzelle nach Südwesten verschieben.
  • - Situationsplan: Die Fusswegverbindung zwischen den Parzellen Nr. 23 und Nr. 24 wird auf der Parzellengrenze geführt.
  • - Reglement Art. 5 Abs. 1: Die «Gärtlistrasse» gilt vom Anschluss «Schletterstrasse» bis Parzelle Nr. 34 als öffentlich zugängliche Privatstrasse und ist nach dem Strassenverkehrsgesetz (SVG), der Signalisationsverordnung (SSV) sowie der Verordnung über die Tempo-30-Zonen und Begegnungszonen als «Begegnungszone» zu klassifizieren und ist im Bereich des Quartierplanperimeters gestalterisch klar als Platz zu realisieren, sodass die Fahrgeschwindigkeit tief gehalten wird. Die Erschliessungsflächen sind generell angemessen zu beleuchten.
  • - Reglement Art. 10 Abs. 3: Die Grundeigentümerin der Parzelle Nr. 1262 sorgt für den Winterdienst auf der Gärtlistrasse und auf den an der Gärtlistrasse anliegenden Autoabstellplätzen im Geltungsbereich des Quartierplans.

Situationsplan, Reglement und Planungsbericht liegen während 30 Tagen, vom 7. November bis 6. Dezember 2022 bei der Bezirksverwaltung Gonten, Loretto 8a, 9108 Gonten, öffentlich auf. Die Unterlagen können auf online (hier) oder nach Terminvereinbarung, Telefon 071 794 12 19, im Bezirksbüro Gonten eingesehen werden.

Rechtsmittelbelehrung

Gegen die Quartieplanänderung kann gestützt auf Art. 52 Abs. 3 und Art. 47 Abs. 3 BauG innert der Auflagefrist, d. h. bis 6. Dezember 2022, beim Bezirksrat Gonten, Loretto 8a, 9108 Gonten, schriftlich und begründet Einsprache erhoben werden. Dabei darf nur noch über obige Änderungen Einsprache geführt werden, die nicht Gegenstand der aufgelegten Quartierplanung vom 17. Mai 2022 waren.

Annahmebeschluss

Gestützt auf Art. 52 Abs. 2 BauG werden geringfügige Änderungen der Quartierplanung vom Bezirksrat verabschiedet. Der Bezirksrat Gonten beschloss demnach:
Die vom 7. November bis 6. Dezember 2022 aufzulegende Quartierplanänderung «Bären» wird unter dem Vorbehalt der Erledigung allfälliger Einsprachen genehmigt.

Gonten, 2. November 2022                          Bezirksrat Gonten

Zurück