Album

Von den Klosterfrauen lernen

Naturtag der 3. und 5. Klässler zum Thema Kräuter

Heuten durften wir einen Naturtag der ganz besonderen Art erleben. Wir wollten mehr über Kräuter und ihre Wirkung lernen und wer könnte uns darin besser unterrichten, als die Klosterfrauen aus dem Kloster Leiden Christi? So durften wir den ganzen Morgen mit ihnen zusammen verbringen und es war einfach richtig, richtig toll!
Am Anfang gab es einen gemeinsamen Einstieg in der Kirche. Danach gab es vier verschiedene Gruppen. Bei Schwester Rita pflückte man Tannenschössli... und alle pflückten richtig fleissig. Daraus wird dann später Sirup, Punsch und Honig gemacht. Wenn ihr also von diesen Sachen im Klösterliladen kauft, denkt daran, dass wir es gepflückt haben. Bei Schwester Chiara durfte man einen eigenen Heiltee zusammenstellen. Sie zeigte uns die verschiedenen Kräuter und erklärte uns auch, für was sie gut sind. Übrigens erfahrt ihr das alles aus den Fotos - da könnt ihr also selber gleich auch etwas lernen. Für den gemachten Tee durften wir eine eigene Etikette malen. Bei Schwester Mirjam erhielten wir eine Führung. Sie erzählte uns ein bisschen über das Kloster und zeigte uns, was sie im eigenen Garten alles anpflanzen. Bei Schwester Elisabeth durften wir unser eigenes Kräutersalz mischen. Auch dort wurde uns erklärt, für was die einzelnen Gewürze gut sind. Erstaunlich, was wir da alles erfahren haben. Zwischendrin gab es dann auch noch einen feinen Znüni. Es war einfach wirklich toll! Vielen lieben Dank noch einmal an die Schwestern, die uns einen so tollen Morgen vorbereitet und durchgeführt haben.
Am Nachmittag bearbeiteten wir in 2-er Gruppen je ein Kraut. Wir erstellten einen kleinen Steckbrief, der jetzt im Schulhausgang hängt. Auch sind viele der Kräuter ausgestellt. So könnt ihr gerne auch einmal vorbeischauen und selber noch mehr über die Kräuter und ihre Wirkung erfahren.

Zurück