Album

Besuch ARA der 6.Klasse

Besuch der ARA in Appenzell

Wir durften am Dienstag 28.08.18 in die ARA Appenzell. Wir fuhren mit dem Velo zur ARA. Gemeinsam mit einer anderen Klasse von Eggenstanden besichtigten wir die ganze Anlage. Herr Koller begrüsste uns herzlich und zeigte uns alle Abläufe und beantwortete unsere Fragen.

Das haben wir gelernt:

Als erstes geht das Wasser in den Abfluss, dann geht es direkt in die ARA. Dort wird es mit einer sogenannten Schnecke hoch transportiert und von da läuft es weiter in verschiedene Reinigungsbecken. Das Wasser gelangt in ein Becken mit einem Rechen und der ganze Schmutz (WC Papier, Fäkalien, etc.) bleibt an dem Rechen hängen. Der restliche Schmutz sinkt im nächsten Becken auf den Boden und wird über eine Leitung in den Faulturm geführt. Der Schlamm wird dort auf 37-38 Grad erhitzt. Aus dem entstandenen Gas kann später Strom produziert werden. Anschliessend gelangt es in ein Becken mit Bakterien, welche es zusätzlich biologisch reinigen. Das Wasser geht in einem letzten Schritt zurück in den Bach, wo die letzte Reinigung durch die Natur geschieht. Jetzt können wir es wieder trinken.

Zum Schluss zeigte uns Herr Koller ein Gebiss, Handys und einen Gürtel, welche er im Rechen gefunden hat. Die Lehrerinnen und auch wir mussten sehr lachen als wir das Gebiss sahen. Erstaunlich, was die Leute alles das WC herunterlassen. Die ARA Appenzell bedankt sich bei allen Personen welche folgenden Dinge NICHT das WC runterspülen: Ohrenstäbchen, Haare, Tampons, Binden, Strümpfe, Essensreste…Diese Gegenstände erschweren das Reinigen des Wassers nur unnötig.

Wir fuhren nach einer kleinen Stärkung wieder mit dem Velo nach Hause.

Herzlichen Dank an Roger Koller für sie spannende Führung.

Im Namen der 6. Klasse - Jill und Joline 

Zurück